Prävention ist auch im Alter der Schlüssel zu mehr Mundgesundheit und allgemeiner Gesundheit

Prävention ist auch im Alter der Schlüssel zu mehr Mundgesundheit und allgemeiner Gesundheit: DAZ-IUZB-Tagung thematisiert Forschungsergebnisse und Umsetzungsprobleme

Troisdorf, 22. Juli 2013

Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) lädt im Rahmen seiner Jahrestagung am 21.09.2013 in Berlin zusammen mit der Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) zu einer Vortragsveranstaltung. Das Thema: „Die zahnmedizinische Versorgung in Gesellschaften längeren Lebens – Bedeutung der Prävention, insbesondere bei älteren Menschen". Referent ist der durch seine kritischen Analysen im Arzneimittelbereich bekannte Versorgungsforscher Prof. Dr. Gerd Glaeske von der Universität Bremen.

In den letzten Jahren wurden zunehmend die gegenseitigen Abhängigkeiten oraler und allgemeinmedizinischer Erkrankungen untersucht. Im Lichte dieser Erkenntnisse wird Prof. Glaeske in seinem Vortrag den Nutzen zahnmedizinischer Prophylaxemaßnahmen, sowohl der Primär- als auch der Sekundärprophylaxe, für den Erhalt der Gesundheit insgesamt darstellen und dabei insbesondere auf die Situation alter und gesundheitlich eingeschränkter Menschen eingehen. Eine gesunde Mundsituation trägt gerade bei ihnen wesentlich zur Erhöhung der Lebenszufriedenheit bei und stabilisiert oder verbessert den Verlauf einiger wichtiger chronischer Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, Artheriosklerose, Fettstoffwech­selstörungen usw. 

Während der gesundheitliche Nutzen der Oralprävention im Alter außer Frage steht, ist die Frage noch offen, wie grundlegende Prophylaxemaßnahmen überhaupt realisiert werden können bei erwachsenen Personen, deren Fähigkeit zur Eigenvorsorge durch Behinderungen und hohes Alter herabgesetzt ist. Unter Beteiligung des Auditoriums soll im Anschluss an den Vortrag diskutiert werden über „Prävention und Praxisrealität". Alle Interessierten – auch Nicht-Zahnärzte – sind herzlich zu Vortrag und Diskussion eingeladen.

Die Veranstaltung findet am 21. September 2013 von 10.00-13.00 Uhr statt, im Tagungshaus Alte Feuerwache, Axel-Springer-Str. 40-41, in Berlin-Mitte. Zahnärzte erhalten 3 Fortbildungspunkte (von ihnen wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro erbeten, nicht-zahnärztliche Gäste sind beitragsfrei). Ab 14.00 Uhr folgen die Hauptversammlungen von DAZ und IUZB.
 

Weitere Infos zum Programm
und Anmeldung:

Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ)
Kaiserstr. 52, 53840 Troisdorf
Tel. 02241/97228-76, Fax 02241/97228-79
Mail kontakt@daz-web.de, Internet www.daz-web.de