DAZ bietet selbstbestimmte Praxissuche

DAZ bietet selbstbestimmte Praxissuche: Kostenloser Zugang zu professioneller Praxisbörse

Berlin, 17. Juni 2017

Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) bietet ab sofort über seine Internetseite den kostenlosen Zugang zu einer bundesweiten, professionell betriebenen Praxisbörse. Es handelt sich um das selbe Forum, dass auch von einigen Banken und Finanzdienstleistern für ihre Kunden verwendet wird.

Der DAZ hat sich seit langer Zeit für eine strenge Kostendisziplin bei den Praxisinvestitionen eingesetzt. Jeder zusätzliche Euro erhöht den Schuldendruck und schränkt damit die ärztliche Freiheit in den individuellen Versorgungsentscheidungen ein. Jeder überflüssige Euro kann einen Schritt vom Arzt zum Verkäufer bedeuten. Da Banken, Finanzberater, Einrichter und Industrie – alle gemeinsam – zuerst an der Erhöhung der Investitionsvolumina interessiert sind, ist eine Praxisbörse, die unabhängig und mit kostenlosem Zugang betrieben wird, eine Möglichkeit zur freien Überlegung/Entscheidung des Börsenbesuchers ohne Manipulation von interessierter Seite.

Das Forum soll nicht nur jungen suchenden Kollegen und Kolleginnen, sondern speziell auch übergabewilligen Inhabern von kleineren, mehr betreuungs- als verkaufsorientierten Praxen dienstbar sein.

Die vom DAZ angebotene Praxisbörse ist offen für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen. Für den Zugang zur Praxisbörse rufen Sie bitte unsere Webseite daz-forum.org und klicken auf den Menüpunkt Praxisbörse. Sie können auch direkt hier klicken.

Dr. Gunnar Frahn, DAZ-Vorstand

Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ)
Kaiserdamm 97, 14057 Berlin
Tel: 030-302 30 10, Fax: 030-325 56 10
Mail: kontakt@daz-web.de, Internet: www.daz-forum.org