Startseite

Wofür wir stehen

  • Selbstverpflichtung
    Die zahnmedizinische Versorgung der Bevölkerung orientiert sich immer mehr an wirtschaftlichen Interessen der Krankenkassen, der Zahnärzte und der öffentlichen Haushalte statt an der tatsächlichen medizinischen Behandlungsnotwendigkeit. Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde(DAZ) beobachtet dieses mit großer Sorge. Es wäre Aufgabe der zahnärztlichen Körperschaften, ergebnisorientierte Mindestvorgaben für eine patienten- und indikationsgerechte Therapie vorzugeben und durchzusetzen. Unsere Körperschaften erfüllen diese Aufgabe aber nur unvollkommen und verzichten damit auf eigenverantwortlich gestaltete Handlungsspielräume, die immer mehr von anderen Interessenten besetzt werden…. Um das Vertrauen in das zahnmedizinische Versorgungssystem zum Nutzen Aller wiederherzustellen, müssen verlässliche Rahmenbedingungen für die zahnärztliche Behandlung sichergestellt, die notwendige ...

Wahl zur Vertreterversammlung

Die Liste IUZB, die von DAZ und VDZM unterstützt wird, ist mit 14 Mandaten die größte Gruppe in der Vertreterversammlung geworden!

  • Eine Antwort des DAZ e.V.Nur Zuckungen mit Wert verdienen eine Reaktion von bedeutender Stelle Berlin, 25. Mai 2022Der erste Vorsitzende der KZV-Berlin, Dr. Jörg Meyer, hat sich die Mühe gemacht, auf eine Presseerklärung des Deutschen Arbeitskreises für Zahnheilkunde (DAZ) zu reagieren. In dieser Presseerklärung wurde über die ...
  • DAZ und IUZB haben eine Frühjahrstagung abgehaltenSo wenig Freude über Honorarverbesserungen!? Berlin, 6. Mai 2022Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde und die Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin wurden vom Besucherandrang bei ihrem Vortrag zu ersten Erfahrungen mit den neuen PAR-Richtlinien fast überrollt. Es sprach ZA Stefan ...

DAZ-Forum

  • IX-Media diskutiert die Gesundheits-APPs
    Wir weisen auf die Website www.ix-media.de hin, auf der Sie einige sehr kritische Artikel zu den bevorstehenden Gesundheitsapps finden, die als extrem teuer, zeitgeistig und ziemlich weitgehend ohne echte Evidenz ...
  • Positionspapier der DGZMK
    Es gibt von der DGZMK ein gutes und erfreulich klares Papier zu Sein und Werden der ZMK, das Beachtung verdient. Positionspapier „Perspektive Zahnmedizin 2030“