DAZ und IUZB laden zur gemeinsamen Herbsttagung

Sprechende Medizin im Effizienzdruck des Versorgungsalltag

Berlin, 3. Juli 2018

Im Rahmen ihrer regelmäßigen Herbsttagung bieten der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ) und die Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin (IUZB) am 22. September 2018 wieder eine an der Praxisrealität orientierte Fortbildung an.

Es spricht Dr. Friedrich-Wilhelm Lindemann aus Berlin zum Thema „Patientenwohl und Effizienz – ein Gegensatz? Zur Ethik des Behandlungsgesprächs“.

Dr. Lindemann hat sich als Theologe und Psychologe lange mit der Theorie der Gesprächsführung beschäftigt, sowohl in Hinblick auf die Technik als auch auf den ethischen Anspruch an die interpersonale Kommunikation.

Die Forderung nach einem größeren Anteil für das Zuhören und Sprechen in jedem einzelnen „Behandlungsfall“ wird seit langer Zeit von allen erhoben, die ein umfassendes Verständnis von Gesundheit und Krankheit haben. Die gute Arzt- Patientenbeziehung ist, wie aus vielen Forschungsergebnissen und auch aus der einfachen Erfahrung bekannt, allein schon ein Beitrag zur Hilfe aus der Krankheit.

In Zeiten von Technisierung und verbreiteter Überbehandlung hat das Sprechen in der Medizin einen schweren Stand, zumal es quasi nicht bezahlt wird.

Der DAZ hat sich seit seiner Gründung für einen auf die Betreuung der Patienten hin orientierten Behandlungsstil eingesetzt, der den individuellen Versorgungsbedarf der Patienten in den Mittelpunkt stellt. Dafür ist ein auf die Person des Patienten konzentriertes Behandlungsgespräch die Basis. Diese Gespräche straff und effizient zu führen, dient der Klarheit in der Kommunikation und dem Zeitmanagement in der Praxis.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir bitten um Anmeldung unter kontakt@daz-web.de

Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag ist mit 2 Fortbildungspunkten bewertet.

Veranstaltungsort: Alte Feuerwache, Axel-Springer-Str. 40-41, 10969 Berlin

Dr. Celina Schätze, DAZ-Vorsitzende, celina.schaetze@web.de

Deutscher Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ)
Kösener Str. 11, 14199 Berlin
Tel: 030-54627248, Fax: 030-88073199
Mail: kontakt@daz-web.de, Internet: www.daz-forum.org